Weißer Nikolauslehrgang 2023
  06.12.2023 •     WLV , Top-News WLV , Bildung , KiLa , BW-Leichtathletik , Bildung BW-Leichtathletik


Am 2. Dezember fand im verschneiten Schwäbisch Gmünd der alljährliche, renommierte Nikolauslehgrang des WLV statt. Ein wegweisender Kongress, der die Bedeutung einer ganzheitlichen sportlichen Entwicklung für Kinder unterstrich. Er hinterlässt nicht nur inspirierte Teilnehemde, sondern auch eine klare Vision für eine noch vielversprechendere Zukunft im Bereich der Kinderleichtathletik in Verein und Schule.

Ehrenpräsident des WLV und das wohl bekannteste Gesicht des Nikolauslehrgangs Fred Eberle, begrüßte die große Runde von über 120 Personen. Er machte deutlich, wie sich die Kinderleichtathletik inhaltlich, methodisch und in der Pädagogik stark verändert hat. Besonders die Teamfähigkeit etabliert sich und damit findet die Leichtathletik auch zunehmend den Weg in die Schulen. Einer der wichtigsten Kooperationspartner für die Leichtathletik.

Vizepräsident Jugend des DLV Dominic Ullrich leitete den Kongresstag mit einem spannenden, aufweckenden Vortrag über die mehrperspektivische, ganzheitliche Förderung von Kindern und Jugendlichen ein. Sein Vortrag „Erfolgsformel 4B“ mit dem Schwerpunkt auf der Teamfähigkeit holte die Teilnehmenden ab und zeigte, wie Kinder nachhaltig bewegt, begeistert, gebildet und gebunden werden können. Die Aufgabe der Kinderleichtathletik besteht hierbei sie in ein größeres, gesellschaftliches Bild einzugliedern und da einhergehend aufzuzeigen, wie die Bewegungszeit, die Persönlichkeitsentwicklung und die nachhaltige Bindung möglich ist. Nach der Theorie ging es in einem Demonstrationsworkshop über. Anhand begabten und motivierten Athlet:innen des LAC Essingen demonstrierte Ullrich, wie die Theorie in die Praxis umgesetzt wird.

Nach einer köstlichen Stärkung in der Mittagspause, starteten die Workshops des WLV KiLA Lehrteams.

Das KiLA Lehrteam konzipierte seine interaktiven Workshops so, dass diese zugänglich und förderlich sind, mit dem Ziel sie auch in eine Schulstunde integrieren zu können.

Birgitta Grimaldi zeigt in ihrem Workshop, wie die Bewegungszeit der Kinder im Laufen spielerisch und mit Musik maximiert wird.

Maximiliane Stauß bot eine große und bunte Vielfalt an Sprintspielen sowie mitreißenden Bewegungsgeschichten, um den Weg zu schnellen Beinen freizumachen.

Dominic Ullrich setze seinen Impuls der Teamfähigkeit fort, indem er spielerische komplexe Koordinations- und Kräftigungsübungen anhand dieser mitbrachte.

Eric Schmid und Thomas Weinöhrl setzten sich das Ziel den Rückgang des Werfens zu stoppen und mit den Augen der Kinder die Vielseitigkeit des Werfens zu entdecken.

Den Grundbaustein von effektivem Bewegen, die Koordination, lehrten Sabrina Gehrung und Patrick Glazle in ihrem vielfältigem Koordinationsworkshop.

Der Einstieg in den Stabhochsprung ist bereits im Kindesalter möglich. Wie das geht vermittelten Nadine Rothfuss und Ronja Müller sukzessive im Aufbau der Fähigkeiten für das spätere Stabhochspringen.

Die Teilnehmenden zeigten sich begeistert von den praxisnahen Einblicken und den konkreten Anregungen, die sie für ihre Arbeit mit Kindern in der Leichtathletik und der Schule anwenden werden.

Vielen Dank an alle Teilnehmer:innen und das kompetente WLV KiLA Lehrteam für den gelungenen Kongress. Wir wünschen allen besinnliche Weihnachtsfeiertage.


Weißer Nikolauslehrgang 2023