Landeskader bereiten sich vor
  14.05.2024 •     WLV , Jugend , BLV , BW-Leichtathletik , Top-News BW-Leichtathletik , Talentförderung


55 Landeskader 2-Athleten bereiteten sich an den beiden Sportschulen in Steinbach und Albstadt auf die anstehende Bahnsaison vor.

Während Mehrkämpfer, Stabhochspringer und Werfer in Albstadt aufgrund der kühlen und nassen Witterung dabei einige Zeit in der Halle verbrachten, bekamen Sprinter und Springer in Steinbach die Sonne schneller wieder zu sehen. Cathleen Tschirch, Sven Rees und Michael Beck konnten dort den Flach- und Hürdensprintern nochmals einige Tipps für das Techniktraining und die Wettkampfvorbereitung mitgeben, ebenso Steffen Hertel und Volker Zahn den Springern. Spiel, ausgiebige Mobilisation und eine Krafteinheit gehörten ebenso zum Programm.

Den nicht ganz einfachen Spagat zwischen dem Wunsch, technisch noch mal was rüberbringen zu wollen, aber auf die aktuellen Wettkampfbelastungen und -anforderungen Rücksicht zu nehmen, leisteten in Albstadt Florian Bauder und Christoph Geissler für die große Mehrkampftruppe, Stephan Munz für die Stabhochspringer sowie Carolin Streipart, Peter Salzer und Karsten Thumm. Peter Salzer ließ es sich bei seinem letzten Albstadt-Auftritt als Landestrainer nicht nehmen, die Stoßer und Diskuswerfer noch mal ausgiebig mit Technikeinheiten zu beharken. Effekte ließen sich trotz der Lehrgangs-Vorbelastung schon bei den Himmelfahrtssportfesten tags darauf feststellen.

Neben den Gesprächen mit den Disziplintrainern des Landes gehören auch Vorträge und Diskussionen über die sportgerechte Ernährung und das Anti-Doping-Programm zu den festen Bestandteilen dieser zentralen Lehrgänge für die einzelnen Blöcke. Dr. Christine Kopp, langjährige DLV-Teamärztin, stellte in Albstadt die neuesten Erkenntnisse zur Ernährung und zu Ernährungsmängeln vor. Landestrainerin Cathleen Tschirch versuchte es in Steinbach mit großem Anklang mit einer Art Workshop zum Thema. Das Wichtigste zum Thema Nahrungsergänzungsmittel und Anti-Doping-Programm stellten Claudia Stähle (Uniklinik Tübingen) und Kevin Pina Wilhelm (Jugendbotschafter Anti-Doping) vor.

Für einen Teil des 2009er-Jahrgangs geht es mit Maßnahmen schon an Pfingsten mit dem Trainingslager in Tenero weiter. Vom älteren Jahrgang werden einige das BW-Team beim U18-Vergleichskampf in Brixen verstärken.