„ArGe“ tagte in Karlsruhe
  04.12.2023 •     WLV , BLV , BW-Leichtathletik


Vergangene Woche tagte die Arbeitsgemeinschaft „Leichtathletik Baden-Württemberg GbR“ in Karlsruhe.

Im wie immer kollegialen Austausch wurden wichtige Eckpunkte für die gemeinsame Zukunft besprochen. Die als „ArGe-Sitzung“ bezeichnete Tagung stellt das Führungsgremium der Leichtathletik Baden-Württemberg dar, in der die Vertreter der Landesausschüsse Jugend, Wettkampfwesen und Lehre die Geschäftsleitung über ihre Aktivitäten informieren und in den Ausschüssen erarbeitete Beschlussvorlagen zur Abstimmung und Entscheidung vorstellen.

Der Badische Leichtathletik-Verband (BLV) und der Württembergische Leichtathletik-Verband (WLV) sind in einer Arbeitsgemeinschaft (GbR) organisiert und firmieren als Leichtathletik Baden-Württemberg GbR. Die Präsidenten des BLV und des WLV übernehmen, wie in einem gemeinsam vereinbarten GbR-Vertrag festgehalten, das Amt des Geschäftsführers bzw. stellvertretenden Geschäftsführers und wechseln in einem zweijährigen Rhythmus die Position. Die Geschäftsführer (LV-Präsidenten) laden mindestens zweimal jährlich zu einer gemeinsamen Tagung der Landesverbandspräsidien ein.


„ArGe“ tagte in Karlsruhe